KDO und MAN entwickeln Spezialfahrzeug

In Zusammenarbeit mit dem Fahrzeughersteller MAN haben die Kommunalen Dienste Oberstdorf ein Spezialfahrzeug für den kommunalen Einsatz umbauen lassen.

Top

Das flexibel nutzbare Fahrzeug ist perfekt auf die Einsatzbereiche der KDO zugeschnitten und füllt zugleich eine Marktlücke, die nicht nur bei MAN besteht. Das von der KDO maßgeblich mitentwickelte und im KDO-Einsatz getestete Modell wurde ins Produkt-Portfolio des Konzerns aufgenommen und sorgt bereits für reges Interesse bei Bauhöfen diverser Kommunen.

Die vielen unterschiedlichen Aufgaben der Kommunalen Dienste Oberstdorf und die völlig verschiedenen Einsatzbereiche – von Winterdienst bis hin zum Straßenbau – erfordern Spezialgerät. Anstatt für jede Aufgabe ein eigenes Fahrzeug anzuschaffen, bieten sich multifunktionale Fahrzeuge an, die sich flexibel den Einsatzbereichen anpassen lassen und so möglichst viele Aufgaben übernehmen können.

Bisher galt hier der Unimog von Mercedes Benz als Referenz, denn er bietet eine bisher unerreichte Flexibilität in der Anwendung. Der Konkurrent MAN hatte bisher kein vergleichbares Fahrzeug im Angebot und um zukünftig nicht mehr nur von einem Anbieter abhängig zu sein, beauftragte die KDO die Firma MAN mit dem Umbau eines Fahrzeugs nach den eigenen Bedürfnissen.

Auf Basis des MAN-TGM 13.290 entstand in weiterer Zusammenarbeit mit den Firmen Toni Maurer aus Mauerstetten und Jais (Altomünster) eine Sonderanfertigung eines Geräteträgers für den ganzjährigen Einsatz. Das Fahrzeug zeichnet sich durch einen kurzen Radstand mit gekürztem Rahmen, mehr als sieben Tonnen Nutzlast, einen vollverzinkten Aufbau mit Edelstahlboden und integrierte Zurrpunkte für die verschiedenen Aufbaugeräte aus. Eine Motorleistung von 290 PS gepaart mit einem fein abgestimmten Automatikgetriebe bieten einen bis dahin kaum erreichten Fahrkomfort im Bereich derartiger Fahrzeuge.

Zudem wurden alle Bedienelemente ergonomisch angeordnet, wodurch sich die Anbaugeräte wie Schneepflug und Streuer sowie das spezielle Automatikgetriebe und die Rückfahrkamera einhändig und komfortabel steuern lassen.

Das Fahrzeug erfüllt die Euro-6-Norm, die strengste Schadstoffnorm am Markt, was es zusätzlich für den kommunalen Einsatz, besonders in einem Luftkurort wie Oberstdorf, auszeichnet.

Bei MAN begriff man schnell, dass dieses Fahrzeug eine Marktlücke des Konzerns schließen kann und hier bei kommunalen Dienstleistern und Bauhöfen seit Jahren ein enormer Bedarf besteht. Nach dem Bau wurde das Fahrzeug im Einsatz bei KDO getestet und hat sich hier sehr gut bewährt. Sich durch den praktischen Einsatz ergebende Verbesserungsvorschläge werden durch die Firma Maurer ständig in enger Zusammenarbeit mit MAN umgesetzt. Das Fahrzeug stellt damit eine echte Alternative zum Unimog dar, welche zudem auch noch wesentlich kostengünstiger in der Anschaffung und im laufenden Betrieb ist. Der MAN TGM ist so nun im Produktsortiment des MAN Spezialisten Fa. Toni Maurer von MAN zu finden und wurde bereits von Bauhöfen diverser Kommunen bestellt.

Geräteträger MAN TGM
Geräteträger KDO
Geräteträger KDO
Geräteträger KDO
Geräteträger KDO
Kdo